Unser Werdegang

Schaufler ist seit der Gründung 1904 im Bereich der Druckvorstufe tätig. Anfangs war man spezialisiert auf xylographische Verfahren, also Holzschnitt. Später folgte die Klischeeherstellung für den Hochdruck.

Im Einklang mit dem Wandel der Branchentechnologie orientierte sich das Unternehmen in den 70er Jahren zum Offset hin. Die Herstellung von Druckvorlagen für diesen Bereich wurde zur Haupttätigkeit. 1982 konnte die erste Anlage für elektronische Bildverarbeitung in Betrieb genommen werden, Anfang der 90er hielt die Digitalisierung des Satzes Einzug; es kam der erste Macintosh-Computer im Verbund mit einem Schwarzweiß-Scanner zum Einsatz. Zu dieser Zeit entschied sich die Firma Schaufler für die Gründung von Tochterunternehmen, die verschiedenste Felder der Druckvorstufe abdeckten. Man hatte frühzeitig erkannt, dass die lückenlose Bedienung der Vorstufen-Prozesse einen unschätzbaren Vorteil im Markt darstellte. Ebenso bereitwillig nutzte man die Möglichkeiten, welche die weltweite Vernetzung bot. Thailändische Prepress-Partner wurden in die Produktionskette integriert.

Mit der Eingliederung weiterer Unternehmen kam es im Jahr 2002 zur Geburt der schauflergroup. Das Unternehmensspektrum konnte dadurch über die Druckvorstufe hinaus erweitert werden. Mit der Etablierung von Standorten in weiteren Orten kam es auch zur räumlichen Ausdehnung.

Mittlerweile ist die schauflergroup in der vierten Generation inhabergeführt. Dass man sich in diesem anspruchsvollen Markt über so lange Zeit behaupten konnte, liegt vor allem in einer Eigenschaft begründet: unbedingte Aufgeschlossenheit für die ständigen Umwälzungen in der Branche.

Die Verbindung von kaufmännischem Augenmaß und Begeisterung für Innovationen bürgt für den Erfolg der schauflergroup.

Seit 2007 ist das Unternehmen ISO-zertifiziert. Schaufler ist Ausbildungsbetrieb der IHK Frankfurt am Main.

EBV, Litho